Section Mouche Logo

Section Mouche - 01.05.2018

18 Jahre Grand-Prix Section Mouche am See in Weiswampach

News Photo

18 Jahre Grand-Prix Section Mouche am See in Weiswampach

Seit dem Jahr 2001 organisiert die Section Mouche der FLPS nunmehr ihren internationalen grossen Preis am See von Weiswampach. Das Turnier welches die Fliegenfischer in Zusammenarbeit mit den „Fëscherfrenn va Weiswampich“ auf die Beine stellten erfreute sich im Lauf der Jahre immer grösserer Beliebtheit, und ist mittlerweile innerhalb eines Tages zuzusagen ausverkauft. Mit bis zu 65 teilnehmenden Mannschaften war der Grand-Prix, das grösste Fliegenfischerturnier in Europa.

Die beiden Seen idyllisch am Rand des früher friedlichen Weiswampach gelegen haben bis noch vor wenigen Jahren eines der letzten Fischadlerpärchen beherbergt, doch mit dem Bauboom in der Gemeinde und ständig wachsenden Lärm, hat man scheinbar den Fischadler verscheucht...nur die Kormoranbrut ist weniger wählerisch.

Möglicherweise war die Ausgabe 2018 auch das letzte Jahr für das renommierte Turnier, denn gemäss den Plänen des Gemeinderates, ist ein einschneidender Umbau des Campingplatzes in Verbindung mit einem Hotelkomplex am See im Kommen. Damit nicht genug, will wann die Idylle in ein Freizeitparadies für den Funsport verwandeln und man plant sogar eine Wasserskianlage.

Unter den Anglern herrscht pures Unverständnis, ja Verzweiflung. Wie kann es sein, dass immer noch solche einschneidende Projekte genehmigt werden, welche die letzten Rückzugsgebiete für Mensch und Tier zerstören. Kein Wort hört man von den Umweltschützern, welche für seltene Insekten und Fledermäuse kämpfen, aber ein solch herrliches Tier wie den Fischadler ignorieren..

So sind die Resultate des Wettbewerbs, für welchen über eine Tonne Forellen in den See gesetzt wurden diesmal schon fast nebensächlich.  Mit Grégoire JUGLARET aus Frankreich war sogar ein Weltmeister angetreten und auch er bedauerte das mutmassliche Ende des grössten Fliegenfischerwettbewerbs innerhalb Europas.

Mit 57 gefangenen Fischen und 7 Wertungspunkten gewann die Mannschaft Pascal ROMMELAERE - Stefaan LEERG aus Belgien vor Grégoire JUGLARET und Julien Lorquet mit 14 Wertungspunkten und 69 Fischen. Dritte wurden Pierre PATERNOTTE und Joel BRIXHE aus Belgien mit 15 Wertungspunkten und 43 Fischen.

Den grössten Fisch des Wettbewerb fing Claude HUSS mit einem Karpfen von 68 cm.

 

 

 






Dateien zu diesem Artikel

Image popup
Image popup

Okay

Loading


Kontakt

Fédération Luxembourgeoise
des Pêcheurs Sportifs a.s.b.l.


47, rue de la Libération
L-5969 ITZIG
Tel: (+352) 366555
Fax: (+352) 369005
Email: secretariat@flps.lu

Bürozeiten:

Montag: von 09.00 - 12.00 Uhr
Mittwoch: von 09.00 - 12.00 Uhr
Freitag: von 09.00 - 12.00 Uhr

Folgen Sie uns
FLPS ONLINE

Mitglied von
Copyright 2018 - Fédération Luxembourgeoise des Pêcheurs Sportifs